Partnerschaft

Ex zurück durch Kontaktsperre?

Ex zurück durch Kontaktsperre – Wie es geht, verraten wir dir hier – Mit diesen drei Tricks kriegst du ihn zurück!

Es ist Schluss mit deinem Ex und die Tränen sind gekommen? Du bist am Boden zerstört und kannst es nicht begreifen? Wenn du das Gefühl hast, das hier war noch nicht alles und das letzte Wort ist noch nicht gesagt, dann verraten wir dir drei Tricks, wie du deinen Ex zurück bekommen kannst. Und das trotz der Kontaktsperre!

Tipp #1 – Akzeptiere.

Das klingt ironisch und irgendwie auch paradox, aber so wird es gelingen. Du musst zuerst akzeptieren, was gerade im Moment zwischen deinem Ex und dir los ist. Ihr wollt eine Pause einlegen und die hat ihre Gründe. Du musst also als Tipp Nummer #1 unbedingt darauf achten, die Kontaktsperre rigoros einzuhalten. Denn nur dann bist du dir und ihm gegenüber konsequent und beweist euch beiden, dass dir die Beziehung auch wirklich am Herzen liegt. Dass man Respekt voreinander hat und die Kontaktsperre akzeptiert. Auch wenn es vermutlich richtig schwer fällt, ist das der erste Schritt, wie du deine alte Beziehung wieder bekommst. Wie du deinen Ex zurück bekommst, hängt weiterhin aber auch von Tipp #2 ab:

 

Tipp #2 – Sei bei dir und genieße deine “Me-Time” in vollen Zügen.

Es fällt unglaublich schwer, das zu akzeptieren. Am liebsten möchtest du den ganzen Tag mit dem Kopf im Kissen liegen, dich ausweinen und dauernd nur auf Facebook stalken, wann dein Ex online war. Aber Tipp #2 ist Gold wert: Lass das Stalking lieber sein und sei bei dir! Kümmere dich liebevoll um dich selbst und erfülle dir mal ein paar Wünsche, die vielleicht während deiner Beziehung nicht so möglich gewesen sind. Dann erst baust auch wieder eine positive Ausstrahlung um dich auf und letztlich: Attraktivität und Anziehung. Du willst ihn zurück? Dann zieh es durch und zeige ihm, was er an dir hatte, indem du dein eigenes Leben so genial wie möglichst machst. Hab Spaß ohne Ende!

 

 

Tipp #3 – Reflektiere, was war und nutze die Pause für dich.

Es gab wohl gute Gründe, wieso ihr diese Kontaktsperre gebraucht habt. Reflektiere mal ganz in Ruhe, was eigentlich so im Laufe der Monate zwischen euch passiert ist und wieso es dazu kam. Es ist auch nützlich, alles schriftlich mal zu sortieren. Tue das ganz in deinem Tempo und setze dich einfach mal ein paar Minuten lang still hin. Spüre tiefer, worum es hier eigentlich ging und was du genau möchtest. Es mag nämlich vorkommen, dass du genauso deine Gründe hattest, wieso es nicht mehr so gut lief.

Wer die Kontaktsperre zum Ex richtig zu nutzen weiß, der kann die Pause für sich nutzen. Wenn das Schweigen irgendwann wieder gebrochen wird, könnt ihr einen neuen vorsichtigen Versuch starten, euch treffen und euch wieder annähern. Die Versöhnung steht schon vor der Tür, wenn ihr den Abstand für euch genutzt habt und in euch gegangen sind, was ihr am anderen habt.

Wir haben dir nun die Basics verraten. Wenn du wirklich Erfolg haben willst mit der Kontaktsperre, solltest du unbedingt bei den Experten von Liebes-Doktor.net vorbeischauen, denn dort gibt es die richtigen Profi-Tipps zum Thema Kontaktsperre, die schon Hunderten von Liebenden geholfen haben!

Lasst uns gerne auch Eure Kommentare und Euer Feedback zukommen, ob wir Euch weiterhelfen konnten!

Frauen

Wie wichtig sind Supplemente für Frauen

Ein Gesundheits-Plus stellen Proteinpulver und Vitaminpräparate dar. Die sogenannten Supplemente, sind wie für Frauen gemacht. Eine Bereicherung die in Pillen- oder auch Pulverform erhältlich ist. Supplementieren bedeutet ergänzen und heißt, Defizite auszugleichen und seine Ernährung neu zu definieren. Gerade Frauen leiden oft an Osteoporose und einem schwachen Binde- und Muskelgewebe. Das kann rein natürlich aufgebaut und gestärkt werden. Die tendenzielle Unterversorgung mit Eiweiß, ist mittlerweile ein großes Problem. Denn nicht alle Nahrungsmittel enthalten es und somit es dem Körper zu wenig zugeführt.

Natürlich gesund

Es geht nicht vorrangig um muskelbepackte Pumpertypen, es geht darum, die Gesundheit zu fördern. So können wir auch unsere Fitness vorantreiben. Für Frauen bieten diese Nahrungsergänzungsmittel ein wohldosiertes Gesamtpaket. Selbst, wenn sie sich ausreichend mit Obst und Gemüse ernähren. Es kommt auf ganz andere Qualitäten an. Auf die Deckung der Mikronähstoffe, die nicht immer ausreichend und individuell gegeben ist. Denn genau diese Nährstoffe, sind für die körperliche Leistungsentwicklung vonnöten.

Wie für Frauen gemacht

Grundlegend unterscheidet sich der weibliche Körper in physiologischer Sicht, wenig von dem des männlichen Athleten. Die Stoffwechselvorgänge sind zwar gleich, aber die Nährstoffversorgung recht unterschiedlich. Frauen bauen anders Muskeln auf, haben mehr Fettgewebe und unterliegen bereits ab 45 Jahren der Menopause. All das macht sich durch Defizite bemerkbar. Proteine sind wie ein Bausteinkasten, die den Frauen nur guttun. Ihre Zusammensetzung ist lebenswichtig und lebensbereichernd. Da Nahrungsergänzungsmittel optimal die Schwachstellen ausgleichen.

Aminosäuren

Es sind die lebenswichtigen Bausteine in unserem Körper, die Wachstums-, Regenerations- und Stoffwechselprozesse steuern. Zudem sind sie in der Lage Proteinmoleküle zu entfalten. Ein Booster für den weiblichen Organismus für mehr Lebensqualität. Und das hat nichts mit dem reinen Muskelaufbau zu tun. In der Bewertung liegen einige der Supplemente ganz vorne. Denn sie sorgen strukturbedingt für einen wertvollen Ausgleich. Beim Portal Supplement-Bewertung.de wurde bereits eine Vielzahl an Aminosäuren in einem großen Aminosäuren Test bewertet.

 

 

Omega-3-Fettsäuren

Lebenswichtige ungesättigte Fettsäuren, EPA (Eicosapentaen) und DHA (Docosahexaen), die der Regeneration förderlich sind. Die entzündungshemmende Wirkung nimmt einen positiven Einfluss auf den gesamten Organismus. Für Frauen ein mehr wie wichtiger Bestand, um das körpereigene Eiweiß aufzubauen. Ebenso sind die Fettsäuren am Muskelaufbau beteiligt.

Whey Protein

Ein Molkeneiweis das besonders gut vom Körper aufgenommen wird und für Frauen die Sport treiben dient. Ein beliebtes Proteinpulver, das sich ebenso in der Schwangerschaft eignet. Die individuelle Dosierung hilft dem Körper die Defizite in dieser Zeit gut auszugleichen. Und schafft auch für die Stillzeit wegweisende Reserven.

BCAA

Lankettige essentielle Aminosäuren, die in der Langform für (engl. Branched Chain Amino Acids) stehen. Unser Körper ist darauf angewiesen, da er sie nicht selbst herstellen kann. Für Frauen, die beruflich sehr ausgelastet sind, schützen die Supplemente vor Ermüdung und sind ein enormes plus für die Energieversorgung.

Die Quintessenz daraus

Nahrungsergänzungsmittel nehmen sich der Bedürfnisse uns Menschen an. Sie sorgen für einen wohlwollenden Ausgleich und stärken wiederum das Immunsystem. Ebenso tragen sie zur Gesundheitserhaltung bei. Essentielle Makro- und Mikronährstoffe die unseren Organismus aufrechterhalten. Für Frauen ein wahrer Gewinn um Energiereserven aufzubauen und die Muskelkraft stärken. Nur so bleibt man beweglich, agil und vital. Und das in allen Lebenslagen.

Wissen

Wahre Superfoods

Über Super Foods wird gerne berichtet und ihre Wirkung wird gepriesen, wie ein Heiliger in der Bibel. Dabei sind Super Foods oft gar nicht so wirkungsvoll und großartig. Es ist oft sogar ganz anders. Viel Zucker, Pestizide und wenig Wirkung, dafür aber teuer. Die meisten Super Foods können durch heimisches Obst und Gemüse ersetzt werden. Aber es gibt auch richtige Super Foods, deren Wirkung nur schwer durch andere Lebensmittel ersetzt werden kann. Die Wirkstoffe kommen nämlich ausschließlich in diesen Pflanzen vor. Hier eine kleine Auswahl an echten Super Foods.

CBD Öl

Das CBD Öl wird aus der Hanfpflanze gewonnen. Aber bevor jetzt der große Aufschrei kommt: Das CBD Öl ist völlig legal erhältlich und hat mit illegalen Produkten nichts zu tun. CBD, ausgeschrieben Cannbidiol, ist ein Wirkstoff, der in Hanfpflanzen enthalten ist und dem positive Wirkungen beigemessen werden. So kann das CBD Schmerzen lindern und Entzündungen hemmen. Das CBD Öl kann also einerseits als aromatisches Genussmittel verwendet werden, aber auch für medizinische Zwecke. Es wird daher auch in Körperpflegeprodukten und medizinischen Salben eingesetzt. Das CBD hat sich leider noch nicht ganz durchsetzen können und ist vielen Menschen noch unbekannt. Potenzial zum Super Food hat es aber allemal.

Grüntee

Grüner Tee wird von den meisten Menschen als Genussmittel konsumiert. Neben günstigem Beuteltee gibt es auch hochwertige Sorten aus Japan und Korea, die schon mal 1000 Euro pro Kilogramm kosten können. Etwas für Genießer. Doch der Grüntee wurde auch wissenschaftlich untersucht. Man kam zur Erkenntnis, dass im grünen Tee einige interessante Inhaltsstoffe enthalten sind, von denen das EGCG besonders interessant ist. Epigallocatechingallat, wie der Wirkstoff mit vollem Namen heißt, soll unter anderem bei Krankheiten wie Alzheimer und Parkinson helfen können. Denn der Wirkstoff unterdrückt die Absetzung bestimmter Eiweiße auf die Gehirnzellen und kann so die Entstehung von Alzheimer verhindern.

 

 

Schwarzer Tee, ein direkter Abkömmling des grünen Tees, enthält dagegen so gut wie kein EGCG, was daran liegt, dass der Wirkstoff im Schwarztee bereits oxidiert wurde. Darüber hinaus kann der Grüntee auch durch Flavonoide und Antioxidantien punkten. Wer also gerne Grüntee trinkt, der tut gleichzeitig auch etwas Gutes für seine Gesundheit. Zwei Fliegen mit einer Klatsche sozusagen.

Pflanzenöle

Pflanzenöle sind extrem gesund und fallen durch eine Reihe von gesunden Inhaltsstoffen auf. Einige Öle können sogar ganze Lebensmittel ersetzen. So das Leinöl. Durch seinen extrem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren kann es als Ersatz für Fisch dienen. Ein bis zwei Esslöffel am Tag reichen für den täglichen Bedarf aus. In Zeiten von Mikroplastik und Antibiotika ist das Leinöl vielleicht sogar eine Alternative zum Fisch. Ein anderes gesundes Öl ist das Walnussöl. Dieses kann durch seinen hohen Gehalt an Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren punkten. Durch seinen sehr aromatischen Geschmack kann es hervorragend zu Salaten und als Würzöl genutzt werden. Grundsätzlich gilt: Pflanzliche Öle sind gesünder, als tierische Fette.

Wissen

Angst im Dunkeln erfolgreich besiegen

Angst ist ein Grundgefühl, das uns Menschen in Millionen von Jahren beim Überlebenskampf geholfen hat. Sie ist ein Schutzmechanismus des Körpers und im Normalfall hilft sie uns dabei schnell zu handeln. Die Psychologie unterscheidet zwischen konkreter Angst und Kontingenzangst. Der konkreten Angst liegt eine reale Bedrohung zu Grunde, wie beispielsweise die Angst vor einer Verletzung oder dem Verlust von materiellen Gütern. Gefühle der Unsicherheit und Undurchschaubarkeit hingegen sind Kontingenzängste. Es gibt keinen konkreten Grund dafür, Angst zu haben, aber sie ist da.

Zu den Kontingenzängsten zählt auch die Angst im Dunkeln. Die übersteigerte Angst vor der Dunkelheit hat sogar eine eigene Bezeichnung. Der Fachausdruck für diese Angststörung lautet Achluophobie. Unter der Angst im Dunkeln leiden sehr viele Menschen. Es gibt keinen konkreten Grund für die Angst. Die Dunkelheit per se hat noch nie jemanden etwas getan. Ein gewisses Maß an Unwohlsein in der Dunkelheit ist völlig normal. Wir können unsere Augen für die Orientierung nicht nützen. Wenn es wirklich stockfinster ist, sind Menschen im Gegensatz zu vielen Wildtieren wirklich unbeholfen. Eulen beispielsweise sehen in der Nacht sehr gut.

Die Ursache der Angst im Dunkeln liegt oftmals in der Kindheit oder in traumatischen Erlebnissen. Bei Kindern ist die Angst vor dem Monster unter dem Bett oder im Schrank in einem gewissen Alter nichts Außergewöhnliches. Damit entsteht aber gleichzeitig die Angst im Dunkeln, denn Monster kommen erst in der Dunkelheit hervor. Eine einfache aber effiziente Lösung für dieses Problem ist oftmals ein Nachtlicht. In der Kindheit ist die Angst vor der Dunkelheit sowie die Angst vor Monstern zumeist eine vorübergehende Phase. Auch gut gemeinte Ermahnungen der Eltern, wie beispielsweise, komm nach Hause wenn es draußen dunkel wird oder in der Dunkelheit draußen zu sein ist gefährlich, gelten oftmals als Mitbegründer der Angst im Dunkeln.

 

 

Bei Tag beziehungsweise bei Licht sind unsere Augen das dominante Sinnesorgan. Wir sehen, dass es keinen Grund zur Furcht gibt. Im Dunklen müssen wir vermehrt auf unsere anderen Sinnesorgane zurückgreifen. Mit unserem Gehör, unserem Tastsinn und unserem Geruchssinn können wir die nächtlichen Geräusche und Gerüche oftmals nicht eindeutig zuordnen. Das verunsichert uns und macht uns Angst. Die Geräusche von fallenden Blättern oder vom Wind werden so zu einer Bedrohung. Der Gang über eine dunkle Straße oder im Wald wird unheimlich. Wenn dies in übertriebene Angst und Panikattacken ausartet, ist Handlungsbedarf angesagt. Man muss einen Weg suchen, um die Angst vor der Dunkelheit zu überwinden. Stell dich der Angst, nur dann wirst du sie besiegen.

Die Angst vor Dunkelheit ist eine spezifische Angst. Bei dieser Art von Angststörungen ist die Konfrontation mit dem Angstauslöser eine bewährte Methode. Verkrieche dich in der Dunkelheit nicht zu Hause sondern mach einen Spaziergang durch die Stadt oder durch den Wald. Am Anfang ist es vielleicht sinnvoll, wenn du deine Ausflüge in der Dunkelheit in Begleitung absolvierst oder du setzt auf moderne Technik. Ein Nachtsichtgerät ermöglicht die visuelle Wahrnehmung in Dunkelheit oder in der Dämmerung. Wenn du auch in der Dunkelheit sehen kannst, verschwindet die Angst mit all ihren negativen Begleiterscheinungen. Du kannst endlich die Schönheit eines nächtlichen Spaziergangs geniesen.

Frauen

Geschenkideen für den Partner

Gerade für den eigenen Partner ist es oft schwer ein passendes Geschenk zu finden. Obwohl genau das Gegenteil der Fall sein sollte. Denn wenn man so eng zusammen ist, zusammen lebt müsste man eigentlich tausende von Ideen haben. Meist ist das aber nicht so. Das kann den Grund haben, dass man einfach findet, dass der Partner alles hat. Und unpraktische Geschenke möchte man auch nicht anbringen. Denn da besteht die Gefahr, dass man das – weil man sich eben so nah ist und jeden Tag sieht – irgendwann vorgehalten bekommt. Wenn es an Geschenkideen mangelt, muss man entweder Kreativ sein, den Partner aushorchen oder Freunde fragen. Denn es gibt durchaus den einen oder anderen Wunsch, den der Partner einem vielleicht noch gar nicht offenbart hat.

Freunde fragen

Ein weg, um herauszufinden, was der Partner sich wünscht zum Geburtstag oder zu Weihnachten ist Freunde dazu zu befragen. Sowohl Männer, wie auch Frauen vertrauen in der Regel eher ihren Freunden ihre geheimen Wünsche an. Zum Beispiel dass sie mit ihrem Partner mal wieder gerne ein Romantikwochenende erleben möchten oder eine Veranstaltung besuchen, zu der aber Karten bzw. Tickets gekauft werden müssen. Auch der simple Wunsch ein bestimmtes Restaurant einmal aufsuchen zu wollen, kann für schon den Weg zum richtigen Geschenk für den Partner zeigen.

 

Partner auf den Zahn fühlen

Wer sich nach der Nachfrage bei Freunden immer noch unsicher ist, kann den Partner auch direkt aushorchen. Das sollte natürlich möglichst unauffällig geschehen. Es gibt viele Gelegenheiten, bei denen der Partner ausgehorcht werden kann.

 

Erotik schenken kann Beziehung aufpeppen

Eine Art von Geschenken, die eigentlich immer funktioniert unter Partnern sind Erotik-Geschenke. Unter Partnern ist das Beschenken mit Sextoys meist eh kein Tabuthema. Ein solches Geschenk kann sogar die Beziehung wieder aufpeppen.

Männern Medien und Technik schenken

Vor allem bei Männern kommen Geschenke rund um das Thema Technik sehr gut an. Ist im Keller zum Beispiel eine Werkstatt eingebaut, ist es naheliegend, wenn es von der Partnerin einen Gutschein für en örtlichen Werkzeughändler oder Baumarkt gibt. Eventuell hat der Partner auch bereits ein Gewerk am laufen, für das er natürlich hin und wieder neue Materialien benötigt. Auch Geschenke aus dem Bereich Medien, wie CDs oder DVDs kommen bei Männern sehr gut an. Und gehört der Partner zu den Zockern, kann Frau mit einem weiteren Game vielleicht dafür sorgen, dass das Herz des Zockerfans ganz schön hoch schlägt, wenn er das Geschenkpapier aufgerissen hat.

Pralinen, Schmuck, Blumen und Düfte

Männer werden sicherlich ein großes Lob und einen Kuss ernten, wenn sie ihrer Partnerin etwas aus dem Bereich Pralinen, Schmuck, Blumen und Düfte schenkt. Eine Kombination aus zwei dieser Bereiche sollte es auf jeden Fall sein. Mit Blumen allein wird die Partnerin zwar nicht zufrieden sein. Doch Blumen oder Pralinen als nette Zugabe zu einem Geschenk aus dem Bereich Düfte oder Schmuck, macht nahezu jede Frau glücklich.

Frauen

Warum wir Frauen Schuhe lieben

Flats, Heels, Stiefel, Ballette, Sandalen, Brogues, Plateaus, Wedges, Riemchensandalen… Wenn Ihr Herz pulsiert und Sie nach Ihrer Brieftasche greifen, sind Sie vielleicht einer der vielen Schuhsüchtigen, die unter uns leben.

Es ist eine ziemlich bekannte Tatsache, dass die meisten Frauen Schuhe lieben, im Durchschnitt besitzt eine Frau 20 Paar Schuhe zu einem bestimmten Zeitpunkt. Viele besitzen mehr.

Wenn der Verkauf der meisten Dinge in einer Rezession einbricht, steigen Schuhe oft nicht!

Die Top 5 Gründe, warum Frauen Heels lieben:

  • Schuhe diskriminieren nicht
  • High Heels machen dich größer und fallen kraftvoller
  • Hohe Absätze lassen Sie gerade stehen und fühlen sich sicherer
  • Schuhe können ein Outfit aktualisieren
  • High Heels machen uns sexy

Schuhe diskriminieren nicht

Psychologisch glauben viele, dass unsere Liebe zu Schuhen und auch Handtaschen darin liegt, dass die Schuhgröße selten mit dem Gewicht oder dem Alter schwankt. Dies bedeutet, dass der Kauf von Schuhen nicht mit einigen Sorgen und Selbstwertproblemen einhergeht, die das Anprobieren von Kleidung haben könnte.

Es gibt keine schlechten Gefühle oder körperlichen Bedenken, wenn ein Paar Schuhe im Gegensatz zu Kleidung nicht gut passt.

Fersen lassen uns gut aussehen

Schuhe mit hohen Absätzen verlängern außerdem das Aussehen unserer Beine und geben dem Höschen einen Auftrieb, während Barfußschuhe dazu zwingen, aufrecht zu stehen und sich nicht zu lockern, wodurch Sie sich sicherer fühlen.

Heels können Ihre Garderobe sofort aktualisieren

Ein neues Paar Schuhe hat viele erstaunliche Effekte, zum Beispiel, um das Outfit des letzten Jahres sofort aufzufrischen oder einfach unglaublich sexy zu sein.

Sie verleihen einem Outfit auch sofort etwas Extraes, wenn Sie plötzlich mehr gekleidet oder professionell aussehen müssen, dann ist ein Paar Heels genau das Richtige. Viele Büroangestellte halten ein Paar Fersen unter den Schreibtischen, für den Fall, dass sie plötzlich zu einem wichtigen Meeting einberufen werden oder nach der Arbeit zu einem gesellschaftlichen Treffen eingeladen werden.

Vielleicht waren Frauen während der Rezession praktisch und sparsam durch den Kauf von Schuhen, mit der Begründung, dass ein ganz neues Outfit teurer sein würde als ein Paar Schuhe, was einen alten Look schnell auf den neuesten Stand bringen würde.

Heels machen uns sexy

Dank der Fersen fühlen wir uns sexier, wir sehen großartig aus, wir sind groß und fühlen uns zuversichtlich, wir fühlen uns auf eine Situation vorbereitet und unser Outfit ist frisch und auf dem neuesten Stand, was unser Selbstvertrauen erhöht.